Über das Sprechen und das Schweigen

Frage:

Ist das Sprechen vorzüglicher, als das Schweigen?

Antwort:

Imam Ali ibnu l-Husain as-Sajjad (a.) wurde über das Sprechen und das Schweigen befragt: Was von beiden ist vorzüglicher? Er (a.) antwortete: „In beiden von ihnen befinden sich Schäden. Wenn man aber vor den Schäden sicher ist, ist das Reden besser als das Schweigen.“ Er wurde gefragt: „Wie ist das, o Sohn des Gesandten Gottes?“ Er (a.) sagte: „Denn Gott, gepriesen sei Er, sandte die Propheten und die Bevollmächtigten nicht mit dem Schweigen, sondern mit dem Reden. Durch das Schweigen hat man weder für das Paradies einen Anspruch, noch wurde für einem die Nähe Gottes verbindlich, noch wird man vor dem Feuer bewahrt. All dies erlangt man lediglich durch das Sprechen. Ich würde den Mond nicht mit der Sonne gleichsetzen. Du beschreibst die Tugend des Schweigens mit Worten, während du die Tugend des Sprechens nicht mit Schweigen beschreibst.“ [Bihar-ul-Anwar, Band 68, Seite 273]

سئل علي بن الحسين (عليهما السلام) عن الكلام والسكوت أيهما أفضل؟ فقال (عليه السلام): لكل واحد منهما آفات، فإذا سلما من الآفات فالكلام أفضل من السكوت، قيل: كيف ذلك يا ابن رسول الله (صلى الله عليه وآله) قال: لان الله عز وجل ما بعث الأنبياء والأوصياء بالسكوت، إنما بعثهم بالكلام، ولا استحقت الجنة بالسكوت، ولا استوجبت ولاية الله بالسكوت، ولا توقيت النار بالسكوت، إنما ذلك كله بالكلام، ما كنت لاعدل القمر بالشمس، إنك تصف فضل السكوت بالكلام ولست تصف فضل الكلام بالسكوت (4)

Von Imam as-Sadiq (a.), seinen Vätern und Imam Ali (a.), der sagte: „Alles Gute befindet sich in drei Eigenschaften: Der Blick, das Schweigen und das Sprechen. Daher ist jeder Blick ohne Rücksicht, eine Ablenkung. Jegliches Schweigen, ohne Überlegung, ist Achtlosigkeit und jedes Sprechen, ohne Gottes Gedenken, ist leeres Gerede. Wohl dem, dessen Blick Rücksicht enthält, dessen Schweigen eine Überlegung und dessen Rede Gottes Gedenken ist. Ebenso dem, der über seine Sünde weinte und dessen Übel, von den Menschen, verschont blieb.“ [Bihar-ul-Anwar, Band 68, Seite 274]

أمالي الصدوق: أبي، عن الحميري، عن ابن يزيد، عن ابن أبي عمير، عن هشام ابن سالم، عن سليمان بن خالد، عن الصادق، عن آبائه (عليهم السلام) أن أمير المؤمنين (عليه السلام) قال: جمع الخير كله في ثلاث خصال: النظر، والسكوت، والكلام، فكل نظر ليس فيه اعتبار فهو سهو، وكل سكوت ليس فيه فكر فهو غفلة، وكل كلام ليس فيه ذكر فهو لغو، فطوبى لمن كان نظره عبرا وسكوته فكرا وكلامه ذكرا وبكى على خطيئته، وآمن الناس شره

Imam as-Sadiq (a.) sagte: „Der Schlaf ist eine Erholung für den Körper. Das Sprechen ist eine Erholung für die Seele und die Stille ist eine Erholung für den Geist“. [Bihar-ul-Anwar, Band 68, Seite 276]

أبي عبد الله (عليه السلام) قال: النوم راحة للجسد، والنطق راحة للروح، والسكوت راحة للعقل (4)

Abu Dharr (ra.): Gestalte das Diesseits in zwei Worten: Eines um nach dem Erlaubten zu suchen, eines für das Jenseits und das dritte ist schädlich und nutzlos; daher sprich es nicht aus.“ [Bihar-ul-Anwar, Band 68, Seite 278]

قال أبو ذر رحمة الله عليه: اجعل الدنيا كلمتين: كلمة في طلب الحلال، وكلمة للآخرة، والثالثة تضر ولا تنفع، فلا تردها

Von Imam as-Sadiq, von seinem Vater (a.): „David (a.) sagte zu Salomon (a.): O mein Sohn! Hüte dich davor, viel zu lachen. Denn vieles Lachen erniedrigt den Diener am Tage der Auferstehung. O mein Sohn! Schweige lange, außer für eine gute Sache. Einmal über längeres Schweigen Reue zu zeigen, ist besser als viele Male zu bereuen, aufgrund längeres Reden. O mein Sohn! Wenn Reden Silber wäre, sollte Schweigen Gold sein.“ [Bihar-ul-Anwar, Band 68, Seite 277]

عن جعفر، عن أبيه (عليهما السلام) قال: إن داود قال لسليمان عليهما جميعا السلام: يا بني إياك وكثرة الضحك، فان كثرة الضحك تترك العبد حقيرا يوم القيامة، يا بني عليك بطول الصمت، إلا من خير فان الندامة على طول الصمت مرة واحدة، خير من الندامة على كثرة الكلام مرات يا بني لو أن الكلام كان من فضة ينبغي للصمت أن يكون من ذهب (1)

Imam Ali (a.) sagte: „Nichts verdient es länger eingesperrt zu werden als die Zunge.“ [Bihar-ul-Anwar, Band 68, Seite 277]

عن أمير المؤمنين (عليه السلام) قال: مامن شئ أحق بطول السجن من اللسان

Der Gesandte Gottes (s.) sagte: „Derjenige, der den höchsten Rang unter den Menschen hat, ist jener, der das unterließ, was ihn nichts angeht.“ [Bihar-ul-Anwar, Band 68, Seite 276]

قال رسول الله: أعظم الناس قدرا من ترك مالا يعنيه

Schreibe einen Kommentar